23. Januar G i r l s d a y – Mädchen-Zukunftstag

Berufe, Technik, Handwerk erleben am 23. Januar!
Treffpunkt: 7.50 Uhr im Mehrzwecksaal der Schule
Liebe Schülerinnen der TFO, ihr seid herzlich zum TFO Girls‘ Day am Donnerstag, 23. Januar eingeladen. Wir treffen uns um 7.50 im Mehrzwecksaal.

Nähere Informationen auf unserem Flyer Girlsday!

„Das tun, wofür man brennt!“

OffeneTuerTag der Technik – Begegnung mit ehemaligen Schülern

An die alte Schule zurückzukehren, ist mit vielen Emotionen verbunden. Zum „Tag der Technik“, der nun schon seit einigen Jahren von Vizedirektor Josef Prantl im Rahmen des „Tages der offenen Tür“ an der TFO organsiert wird, erzählen ehemalige Schülerinnen und Schüler von ihrem Ausbildungs- und Berufsweg. Heuer waren dies Philipp Sicher, Abteilungsdirektor für den Südtiroler Straßendienst, der Historiker und Buchautor Manfred Schwarz sowie der Marketingleiter Andreas Nischler. Weiterlesen

Aufhol- und Projektwoche


AUfholfür die 1. und 2. Klassen von Montag, 13. bis Donnerstag, 16. Jänner

Heuer findet in der zweiten Schulwoche im Jänner erstmals für die 1. und 2. Klassen der TFO eine Aufhol- und Projektwoche statt.

Es gibt dabei Aktivitäten für Schüler/innen mit und ohne negative Bewertung. Siehe im Folgenden. Weiterlesen

Landesmeisterschaft Floorball Mädchen – knapp verfehlter 3. Platz

FloorAm Donnerstag, 12.12. ging die LM Floorball in Bozen über die Bühne. Die Mädchen-Mannschaft des RG setzte sich aus Karolin Mader, Marielen Erhart, Johanna Hölzl, Emily Welponer und Emma Garber zusammen. Auf dem glatten Hallenboden rutschte so manche Spielerin aus oder wurde gegen die Bande geschmettert. Nach erbitterten Kämpfen und gar einigen Penalty-Schüssen verfehlte unser Team aufgrund der Tordifferenz knapp den 3. Platz und ging als viertplatziertes vom Feld.

Wir gratulieren!

Text und Foto: Prof. Resch

Landesmeisterschaft Bouldern – super Ergebnisse!

boulderEnde November beteiligte sich ein 14-köpfiges Team aus RG/TFO an der LM Bouldern auf der neuen Wettkampfanlage der Vertikale in Brixen. Insgesamt waren 15 Probleme in 5 Schwierigkeitsgraden mit Punkten für Bonus und Top zu bewältigen. Erstmals gab es heuer die Unterscheidung zwischen Profis (P) und Amateuren (A), jedoch kein Speed-Klettern.

Gekonnt kämpften unsere AthletInnen mit kräfteraubendem Einsatz, exzellenter Technik und super Balance um die Platzierungen.

Den LM-Titel holten sich Lea Breitenberger (Jun. A) und Elias Sanin (Jug. P), gefolgt von Jonathan Kiem auf dem 2. und Jonas Hueber auf dem 4. Platz.

Lena Trojer  (Jug. P) sowie Lorenz Larcher (Jun. P) platzierten sich auf dem 3. Rang, Johannes Viskanic (Jun. A) auf dem 4. und Daniel Mauroner (Jug. A) auf dem 5. Rang.

Leider gab es heuer keine Mannschaftswertung, sodass wir auf den LM-Titel verzichten mussten!

Wir gratulieren!

boulder2 boulder3

Text und Fotos: Prof. Resch Astrid