Posts tagged Herbstausflug

Herbstausflug der 2C TFO

Gipfel

Die 2C am Kleinen Laugen mit Blick auf Sarntaler und Zillertaler Alpen

Strahlende Gesichter bei strahlend blauem Himmel!

Einen wunderschönen Wandertag erlebte die Klasse 2C tfo mit ihren Begleitpersonen, den Prof. Reichert und Hiegelsperger, am letzten Donnerstag, den 27. September.
Ziel war der Laugensee an der südlichen Seite der Ultner Berge. Continue reading Herbstausflug der 2C TFO

Gita d’ autunno a Trento della classe 2A

IMAG5787Herbstausflug der zweiten Klassen

Il 28 settembre la classe 2A Tfo da Merano con il treno ha raggiunto Trento con i professori Prantl e Aliprandini. Il programma è stato il seguente: piazza Dante, il Castello del Buonconsiglio e il Duomo di Trento.

Come previsto dagli insegnanti appena arrivati a Trento l’intera classe si è fermata in piazza Dante dove si trova un grande monumento dedicato al poeta fiorentino. I professori hanno spiegato in maniera chiara l’importanza di Dante Alighieri per la lingua italiana e per capire la visione del mondo del Medioevo. Dante Alighieri è infatti considerato il padre della letteratura Italiana per la sua opera La Divina Commedia Continue reading Gita d’ autunno a Trento della classe 2A

Ausflug nach Rabland

Herbstausflug 1 CEL

Am Mittwoch, den 26. September 2012, sind wir, die Klasse 1 CEL TFO Meran, nach Rabland gefahren. Das Ziel unseres Herbstausfluges war die Eisenbahn-Welt. Um 9 Uhr trafen sich alle Schüler am Bahnhof in Meran. Nach einer kurzen gemeinsamen Zugfahrt kamen wir an der Endstation an und gingen von dort aus zum Modelleisenbahn-Museum.

Sehr gespannt verfolgten wir und unsere beiden Begleitlehrer die Führung, die der Modelleisenbahnmechaniker Christian für uns vorbereitet hatte. Das Museum war in drei Etagen aufgeteilt. In der ersten Etage durfte einer von der Klasse eine Lokomotive einparken. Christian zeigte uns auch, wie man eine Lokomotive putzt. In der obersten Etage ist dieses Jahr eine Sonderausstellung über Kanonen- und Panzerzüge zu sehen. Christian erklärte uns, wie diese gebaut wurden und wo sie im Einsatz waren. Das Highlight aber war eindeutig das nachgebaute Südtirol mit allen wichtigen Gebäuden. Besonders beeindruckt hat uns die Detailtreue der Erbauer.

Nach einer langen und ausführlichen Führung gingen wir noch kurz auf den Rablander Spielplatz, um unsere Jause zu essen, bevor wir wieder zurück nach Meran fuhren. Um 12:45 Uhr endete unser Ausflugtag, der trotz schlechten Wetters sehr interessant und lehrreich war, und wir gingen alle zufrieden nach Hause.

Text-Synthese, bestehend aus drei Berichten: Mathias Pfattner, Raphael Spechtenhauser, Daniel Marinoni