Archive for the Tagung Category

Aus der Krise lernen – Online-Tagung an unserer Schule zu Covid-19 und Folgen (Memorial Day)

„Die Frage lautet nicht, wie uns das Virus verändert, sondern: Wie gehen wir mit Corona um?“, brachte es Bildungsdirektor Gustav Tschenett auf den Punkt. Am internationalen Holocaust-Gedenktag am 27. Jänner luden Realgymnasium und TFO Meran zu einer Online-Tagung über Auswirkungen und Folgen der Corona-Pandemie.

Welche Gefühle, Sorgen und Ängste die Coronakrise und die damit einhergehenden Einschränkungen auslösen, darüber diskutierten am Mittwoch unter Leitung von Eberhard Daum Vertreter des Bildungs- und Gesundheitswesens, der Wirtschaft und Kultur im Rahmen einer Tagung in digitaler Form an der Meraner Oberschule.

Weiterlesen mit Bildern von der Tagung:

27.01. Memorial-Day-Tagung: Corona… und was jetzt?

Mittwoch 27. Januar, 11-12.30 für unsere Trienniumsklassen mit einem hochkarätigen Online-Podium!

„Gemeinsam denken, lernen und handeln“ – Pädagogische Tagung 11.09.

Die  Pädagogische Tagung 2020  steht an unserer Schule unter dem Motto „Gemeinsam denken, lernen und handeln“. Sie findet für die Lehrpersonen am Freitag, 11. September von 8 bis 13 Uhr in Präsenz an der Schule statt. Eine ganze Reihe von Arbeitsgruppen beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit Themen rund um die aktuelle Lernsituation, Selbstorganisiertes Lernen, Digitalisierung und Didaktik.
Siehe als Anhang die einzelnen Arbeitsgruppen

Landeshauptmann Kompatscher schreibt unserer Schule zum Europatag

Landeshauptmann Arno Kompatscher

Unsere Schule plante am 8. Mai ihren traditionellen Europatag gemeinsam mit allen Schulen im Schulzentrum. Heuer wäre sogar Landeshauptmann Arno Kompatscher als Referent und Ehrengast dabei gewesen. Daraus wurde wegen Corona leider nichts. Der LH hat unserer Schulgemeinschaften eine Botschaft zukommen lassen:

“Ich bedaure es sehr, dass aufgrund der Covid-19-Bestimmungen auch der Europatag an Ihrem Schulzentrum abgesagt werden musste. Sehr gerne hätte ich Ihnen über die Ziele und Strategien für eine nachhaltige Entwicklung Südtirols berichtet. Wir haben mit Beginn der letzten Amtsperiode einen zusätzlichen Gang eingelegt, was die Festlegung und Erreichung solcher Ziele betrifft. Und wir sind dabei auf einem guten Weg. Nun werden wir unser Treffen auf ein anders Mal verschieben müssen. Aber seien Sie versichert, dieses andere Mal wird es geben und darauf freue ich mich sehr.

Bis es soweit ist möchte ich Ihnen auf diesem Wege meine Wertschätzung und Dankbarkeit ausdrücken für die vergangenen und zukünftigen Europatage an Ihrem Schulzentrum. Denn diese geschehen auch ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Eine nachhaltige Entwicklung hat nicht nur mit nüchternen Zahlen von ökologischer Vielfalt, ökonomischer Stabilität oder sozialer Gemeinschaft zu tun. Die Basis einer nachhaltigen Entwicklung ist das Bewusstsein, dass Nachhaltigkeit kein Ziel, sondern ein Weg ist. Ein Weg, der nur gemeinsam erfahren und ergründet werden kann. Da wird es immer wieder mal einen Schritt nach vorne und zwei zurück gehen. Nur die stetige gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Thema, bei all seiner Komplexität, schafft die Voraussetzung, die nüchternen Zahlen überhaupt andenken zu können. Mit dem Europatag und vielen anderen Aktionen an ihrem Schulzentrum legen Sie Jahr für Jahr die Grundsteine, um dieses Bewusstsein zu schaffen und weiter zu fördern.

Das ist es, was wir vermehrt brauchen, und aus diesem Grund ist Ihre Arbeit so entscheidend, sei es die Arbeit als Direktorinnen und Direktoren, als Lehrkräfte oder als aktive Schülerinnen und Schüler.


Im Moment beschäftigt uns hauptsächlich die Frage, wie wir es durch diese schwierige Zeit schaffen. Aber seien Sie versichert, im Hintergrund arbeiten wir verstärkt an der Vorbereitung für die Zeit „nach Corona“ und beschäftigen uns mit der Frage, welche Erfahrungen wir im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung daraus ziehen können. Wir sind dabei, ein Schiff in Seenot zu retten, es ans Ufer zu ziehen und auch es an den unterschiedlichsten Stellen zu reparieren. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass es nicht unbedingt das gleiche Schiff sein muss, welches wir anschließend wieder auf See schicken. Wir kennen die Fehler aus unserer Vergangenheit. Lassen Sie uns daraus lernen, das Gute weiterführen und das Hinderliche zurücklassen.

Gemeinsam können wir das schaffen. Und beim nächsten Europatag hoffe ich, dies auch gemeinsam mit Ihnen im Schulzentrum Meran diskutieren zu können.
Alles Gute!”

Arno Kompatscher
Landeshauptmann

Eine andere Welt – die Tagung aus Schülersicht

LandschaftHier noch als Nachberichte:
Zwei berichtende Texte von Schülern der TFO auf die Tagung am Memorial Day am 27. Januar 2020.

Bericht 1: Von Leon Kofler, Alex Ausserer und Michael Lobis, 4AEL

Bericht 2: Schwellensattl Julian, Sieder Fabian, Verdorfer Martin, Karasani Daniel, 4AEL Continue reading Eine andere Welt – die Tagung aus Schülersicht