Posts tagged COVID-19 (Corona-Virus)

Weiterhin Fernunterricht

Die Südtiroler Oberschule wird weiterhin im Fernunterricht stattfinden. Während sich das Bildungsministerium in Rom für eine Öffnung am heutigen Montag (14.12.) aussprach, erteilte hierfür das Gesundheitsministerium mit Minister Roberto Speranza keine Zusage.  Um die Oberschulöffnung im Jänner in Südtirol zu regeln, muss die aktuelle Verordnung des Landeshauptmanns abgeändert oder widerrufen werden. Demnach soll im Jänner an den Oberschulen zum großen Teil Präsenzunterricht stattfinden, man spricht von 75 Prozent. 

Weiterhin Fernunterricht an der Oberschule

Die Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes Nr. 73/2020 sieht vor, dass auch im Dezember an der Oberschule momentan ausschließlich Fernunterricht erteilt wird. In der Verordnung wird nicht genannt, wie lange der Fernunterricht dauert. Ob Südtirols Oberschüler ab 9. Dezember schrittweise wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, wird die Landesregierung in den kommenden Tagen entscheiden. Für Schüler/-innen mit besonderen Bedürfnissen und für Praxis- bzw. Laborunterricht können gemäß Rundschreiben der Bildungsdirektionen vom 27.11.2020 Ausnahmen gemacht werden. 

Fernunterricht vorerst bis 29. November verlängert

Aufgrund der Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmannes Nr. 71/2020 ist der Präsenzunterricht für den Zeitraum vom 23.11.2020 bis einschließlich 29.11.2020 für alle Klassen ausgesetzt. Es wird in dieser Zeit ausschließlich Fernunterricht gemäß den Richtlinien und Qualitätsstandards für den Fernunterricht und für das selbstorganisierte Lernen erteilt (Beschluss des Lehrerkollegiums vom 28.10.2020).

Betreuung im häuslichen Umfeld von Personen in Quarantäne/Treuhandaufenthalt und Patienten mit einer bestätigten Infektion mit SARS-CoV-2

Siehe die Informationen von Seiten des Landes zum Thema “Quarantäne/im Treuhandaufenthalt und von Patienten mit einer bestätigten SARS-CoV-Infektion”.

Achtung 1.+3. Klassen: Anpassung

Wie Sie sicherlich aus den Medien bereits erfahren haben, sieht die Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 49 vom 25.10.2020 des Landeshauptmannes vor, dass an Oberschulen ab Mittwoch, 28.10.2020 maximal 50% der Schüler/-innen den Unterricht in Präsenz an der Schule besuchen dürfen.
Daraus ergibt sich für unsere Schule folgende Anpassungsmaßnahme: Die ersten Klassen des Realgymnasiums und der TFO und die dritten Klassen der TFO werden ab Mittwoch, 28.10.2020 auf Fernunterricht im wöchentlichen Wechsel umgestellt.
 Das bedeutet:

Zeit Präsenzunterricht Fernunterricht
Mi. 28.10.2020 – Fr. 30.10.2020 1C RG, 1D NW
1A TFO, 1B TFO,
3A BW
1A RG, 1B RG
1C TFO
3A EL, 3B EL
Mo. 09.11.2020 – Fr 13.11.2020 1A RG, 1B RG
1C TFO
3A EL, 3B EL
1C RG, 1D NW
1A TFO, 1B TFO
3A BW

Dieser zweiwöchige Rhythmus wird bis auf Weiteres für die angeführten Klassen in dieser Form fortgesetzt. Im digitalen Register scheint (jeweils am Freitagnachmittag) auf, in welcher Form für die jeweilige Klasse Unterricht stattfindet.
Besonders für die Schüler/-innen der ersten Klassen ist die Herausforderung groß, wird von ihnen ab jetzt doch deutlich mehr Selbstverantwortung und selbstorganisiertes Lernen abverlangt. Der Fernunterricht tritt an die Stelle des Präsenzunterrichtes und es ist daher für euch, liebe Schüler/-innen, wichtig, von Anfang an mit Einsatz und Ausdauer mitzumachen. Die Eltern ersuche ich, ihre Kinder zu unterstützen, indem sie sie für das selbstorganisierte Lernen zu Hause motivieren. Bei Lernschwierigkeiten nehmen Sie, liebe Eltern, bitte umgehend Kontakt mit den Lehrpersonen auf.
Die Schüler/-innen werden von ihren Lehrpersonen auf den Fernunterricht vorbereitet. Die Klassenvorstände und die Schulleitung stehen Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Der Direktor
Alois Heinrich Weis