Posts tagged Erasmus

Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, gefährdete Errungenschaften?

Der demokratische Rechtsstaat stand im Mittelpunkt eines mehrjährigen Erasmus-Projektes von TFO Meran und FOS Ansbach

Vor dem ehemaligen Sitz der faschistischen Partei in Bozen mit Piffrader-Relief und Arendt-Überschrift

Laut dem Demokratieindex 2021 leben 45,7 % der Weltbevölkerung in einer Demokratie. Aber vielfach ist das demokratische System mehr Fassade, gefährdet durch soziale Missstände und kulturelle Erblasten. Lange Zeit war die Demokratie in der westlichen Welt weitgehend stabil, derzeit erleben wir aber zusehends eine Ära der Instabilität. Vor diesem Hintergrund setzten sich Schüler aus Bayern und Südtirol in einem Erasmusprojekt intensiv mit dem Thema auseinander.

Die von der Europäischen Union großzügig geförderte Zusammenarbeit zwischen der Technologischen Fachoberschule Meran und der Fachoberschule Ansbach ermöglichte den zwei Schulen mehrere Projektwochen für Schüler und Lehrpersonen sowohl in Meran als auch in Ansbach. Kernthema war der digitale Wandel in Bildungseinrichtungen; die zwei Schulen starteten in den vergangenen Jahren mit ihrer Schulpartnerschaft eine länderübergreifende Zusammenarbeit zur digitalen Transformation in Lehre und Verwaltung.

Praktisch umgesetzt wurde digitales Lehren und Lernen durch die Schüler in Projekten, die sich mit dem demokratischen Rechtsstaat auseinandersetzten. Schülerteams beider Schulen erarbeiten digitale Lernpakete zum Thema „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit als Herausforderung im gemeinsamen Europa“.

Die Krisen der vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, wie anfällig unser demokratisches System ist. Was man dagegen tun und wie man Demokratie stärken kann, war dann auch das Anliegen der Projektarbeiten. Intensiv setzten sich die Schüler mit der jüngeren deutschen und italienischen Geschichte auseinander, mit Populismus, Rassismus, Faschismus. Aber auch mit dem gegenwärtigen Zustand unserer Gesellschaft, geprägt von sozialen Medien mitsamt Parallelwelten der Desinformation und Verschwörungserzählungen, wirtschaftlichen Zukunftsängsten und manifesten Abstiegserfahrungen sowie Zuwanderung („Flüchtlingskrise“), Rassismus und demografischen Ängsten hinsichtlich der nationalen „Identität“.

Was wir zum Erhalt der liberalen Demokratie tun können, wie wir sie krisenfester machen, darum ging es umso mehr im 2. Teil des Erasmus-Projektes. Es zeigte sich, wie wichtig politische Bildung ist. Historische Schauplätze wie das NS-Lager von Bozen oder das KZ Flossenbürg in der Oberpfalz, das Siegesdenkmal in Bozen oder das Reichsparteigelände in Nürnberg sowie Begegnungen mit Politikern, Historikern und Zeitzeugen boten den Schülern reichlich Anschauungsmaterial für ihre digitalen Lernprodukte, die auf den Schulwebseiten dokumentiert werden.

Ausschnitt aus dem “Dolomiten”-Bericht

Warum man die Digitalisierung nicht ignorieren sollte

DSC03891

Besuch beim Bürgermeister und im Gemeinderatsaal von Meran

Wie die neuen Technologien unser Leben und das Lernen verändern, war Thema einer Erasmus+-Projektwoche an der TFO Meran

„Digitalisierung beschleunigt alles!“, sagte Patrick Ohnewein und demonstrierte am Beispiel von Tesla, wie moderne Entwicklungszyklen aussehen. Der Leiter des Bereichs „Digitalisierung“ am NOI-Techpark eröffnete an der TFO Meran eine Projektwoche, die ganz im Zeichen der neuen Technologien stand. Continue reading Warum man die Digitalisierung nicht ignorieren sollte

Wissen teilen, gemeinsam digitale Bildung gestalten

Ein Erasmus+-Projekt mit der FOS Ansbach logosbeneficaireserasmusright_de

Die Partnerschaft mit der Fachoberschule Ansbach besteht seit 2015. Die fränkische Schule suchte IMG_20190315_100623damals über die Bildungsdirektion eine Partnerschule in Südtirol. Direktor Franz Josef Oberstaller, der damals unsere Schule leitete, beauftragte seinen Vize Josef Prantl, die Kontakte herzustellen. So kam es im November 2015 zu einer ersten gemeinsamen Fortbildung in Ansbach, an der Dir. Oberstaller und Prof. Prantl teilnahmen. Das Thema lautete „Evidenzbasierte Methoden der Unterrichtsdiagnostik und -entwicklung“ mit Prof. Tuyet Helmke von der Uni Koblenz. Continue reading Wissen teilen, gemeinsam digitale Bildung gestalten

Partnerschaft Fachoberschule Ansbach Erste gemeinsame Fortbildung

Ansbach01

Erste Begegnung mit der staatlichen Fachoberschule und Berufsoberschule Ansbach

Eigentlich war geplant, mit einem zweijährigen Erasmus+-Projekt im heurigen Schuljahr zu starten. Bereits im vergangenen Jahr wurde mit der Staatlichen Fachoberschule Ansbach eine Partnerschaft angepeilt. Das eingereichte Erasmus+-Projekt erreichte dann auch die nötige Punktezahl, allerdings konnte es wegen zu geringer finanzieller Mittel in Bayern nicht mehr berücksichtigt werden.

Continue reading Partnerschaft Fachoberschule Ansbach Erste gemeinsame Fortbildung